Dez 30
In der PS3 Szene ist man sich nahezu einig und vergab bis dato für Army of Two: The 40th Day Test Wertungen, die im Großen und Ganzen im Bereich "Gut" anzusiedeln sind. Shooter-Fans erwarten das PS3 Spiel ebenso wie Freunde heißer und vor allem bleihaltiger Action. Nur eine Gruppe konnte Army of Two: The 40th Day überhaupt nicht begeistern, die USK. Doch dazu später mehr. Zunächst wird erst einmal erläutert, worum es in Army of Two: The 40th Day geht. Wie waren die Kritiken beim Vorgänger und welche Army of Two The 40th Day Test-Ergebnisse sind bereits raus?

Army of Two: The 40th Day - Worum geht's?


Auch der zweite Teil des Third Persons-Shooters stammt aus dem Hause EA und auch dieses Mal gilt es mit der Zwei-Mann-Armee ordentlich den Trigger-Finger zu betätigen und unzählige Gegner aus dem Weg zu räumen. Ort des Geschehens ist Shanghai. Im Zeitalter des 11. Septembers ist der Plot schnell ausgemacht. Auch in Army of Two: The 40th Day geht es um Terror. Allerdings nicht um einen einzelnen Anschlag, sondern eine mehrere andauernde terroristische Aktionen. Was das im Klartext heißt, sieht man in den bereits veröffentlichten Army of Two Trailern. Wolkenkratzer stürzen ein, Flugzeuge krachen in Gebäude und explodieren - kurzum: An brachialer Action fehlt es in the 40th Day in keinem Fall. Die Aufgabe des Spielers liegt auf der Hand: In der Rolle der beiden Protagonisten Rios und Salem gilt es sich in diesem Katastrophen-Szenario zu behaupten, sprich mit einem riesigen und zudem aufrüstbaren Waffen-Arsenal, taktisch geschickt jede Menge Gegner aus dem Weg zu räumen.

Army of Two: The 40th Day Test-Wertungen


Army of Two hat sich durchaus seine Fan-Gemeinde gesichert. Nicht alles lief glatt beim ersten Abenteuer um Rios und Salem, doch das Game wusste zu begeistern. Vor allem der Koop-Modus, insbesondere aber auch die gegenseitigen Hilfeleistungen der Zwei-Mann-Armee trafen bei vielen auf Zustimmung. Team-Work ist nicht nur möglich, sondern unabdingbar. Schon damals war klar, dass ein Army of Two Nachfolger das Zeug zum Hit hat, würde man sich die Kritiken am ersten Teil zu Herzen nehmen. Dies scheinen die Macher von The 40th Day gemacht zu haben. Wurde man getroffen, muss man im zweiten Teil nun nicht mehr hilflos blutend auf den Support des anderen warten, sondern kann sich zumindest einmal kriechend aus dem Kugelhagel entfernen. Insgesamt scheint man die charakteristischen Merkmale des ersten Teils bei Army of Two: The 40th Day verbessert zu haben. Weniger ein besonderes Feature als vielmehr eine Bedingung für ein zeitgemäßen Shooter ist der Aspekt interaktive Umgebung.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Army of Two The 40th Day in puncto Koop-Modus wahrlich zu begeistern weiß und gute Test-Wertungen verdient. Spielt man das Game alleine, dürfte es für The 40th Day schwer werden, sich aus der Masse der recht starken Konkurrenz abzuheben. Das britische Gaming Magazin PSM3 bringt es mit seinem Fazit auf den Punkt:
It's not the most progressive or technically impressive game on PS3, but the morality system, weapon customisation and online co-op elevate it, and it's one of the best cover-to-cover shooters on PS3. (85 Test-Punkte)


Army of Two: The 40th Day im Fadenkreuz der USK


Wie bereits erwähnt, war die hiesige USK von Army of Two The 40th Day alles andere als begeistert. Wen wundert's werden nun die einen sagen, doch ein bisschen darf man sich schon wundern. Immerhin ließ Executive Producer Reid Schneider noch im März 2009 verlauten, dass ein Ziel unter anderem in einem Release in Deutschland bestünde. Man arbeite eng mit der USK zusammen und hoffe, dass alles glatt laufe und man keine separate deutsche Version machen müsse. Dies scheint nicht so ganz gelungen. Nichtzuletzt die Tatsache, dass man in Army of Two: The 40th Day auf Zivilisten schießen könne, dürfte der USK ganz und gar nicht gefallen haben. Ein Aspekt den die Macher von Call of Duty Modern Warfare 2 mit Blick auf die deutsche Version beispielsweise berücksichtigten. Dort ist das Töten von Zivilisten (auch im berüchtigten Flughafen-Level) nicht möglich.

Was heißt dies nun für den Verkauf von Army of Two: The 40th Day? Das Spiel hat keine Altersfreigabe von der USK bekommen. Die Konsequenz ist, dass man von Seiten Electronic Arts auf eine Veröffentlichung in Deutschland verzichtete. Eine entschärfte deutsche Fassung wird es also entgegen vorheriger Aussagen für den deutschen Markt nicht geben. Möchte man das Spiel dennoch in die heimische PS3 Konsole einlegen, muss man auf Importe (beispielsweise UK Import) zurückgreifen oder sich mit den Amazonregeln für Videospiele ohne Jugendfreigabe auseinandersetzen. Dort ist das PS3 Spiel gelistet und wird als Spezialversand für Artikel ohne Jugendfreigabe via DHL versendet.

Fazit zu Army of Two: The 40th Day PS3


Army of Two: The 40th Day kauft man, wenn man Lust auf ein action-geladenen Shooter für zwei Spieler hat. Weiß man von vornherein, dass man das Game alleine zocken wird, sollte man sich gut überlegen, ob man nicht zu einem der zahlreich vertretenen Konkurrenz-Games ausweicht. Die Stärke von The 40th Day liegt wie beim Vorgänger eindeutig auf dem Koop-Modus. Dass einige Spiele, auch oder vor allem Shooter, gerade dann, wenn man sie zusammen mit einem Kumpel durchzockt ihr wahres Potential entfalten, dürfte hinlänglich bekannt sein. Army of Two: the 40th Day als Koop-Spiel ist jedenfalls eine eindeutige Empfehlung Wert. Hat man das 18. Lebensjahr also bereits hinter sich gelassen, zwei Controller, einen Mitspieler und Lust auf jede Menge bleihaltige Action, sollte dieses Spiel auf der Wish-List ganz oben stehen. Offizielles Army of Two: The 40th Day PS3 Release ist am 14. Januar 2010 (Gleiches scheint übrigens auch für die PSP Version gelten).
PS3 Spiele 2012 PS3 Neuerscheinungen PS3 Bundle PS3 Move

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.