Nov 15

Assassins Creed Revelations TestWieder einmal wird der neue Ubisoft Titel in den Assassin's Creed: Revelations Tests von dem meisten mit Lob überschüttet. Das Spiel für PS3, Xbox 360 und PC bringt die Saga rund um Ezio zu einem für die meisten runden Ende. Ezio ist in diesem Teil deutlich gealtert, jedoch sind seine Beine so flink wie immer. Der Tod seiner Familie ist gerächt und er kann sich zu neuen Aufgaben aufmachen. Sein Weg führt ihn nach Konstantinopel, wo er fünf Schlüssel finden muss, die Altair dort einst versteckt hat. Mit diesen lässt sich die Tür zur einstigen Assassinen-Burg Masyaf öffnen, wo sich ein sagenumwobenes Artefakt befindet. Altair war nämlich im Besitz des Edenapfels, mit dem man die Gedanken anderer manipulieren kann.

Was sagen die Fachmagazine in ihren Assassin's Creed Revelations Tests?

Assassins Creed Revelations TestDoch nicht nur Ezio will an das Artefakt heran, sondern natürlich auch die Templer... In der Zeit, in der Ezio Auditore damit beschäftigt ist, den Schlüsseln und dem Artefakt nachzujagen, spielt sein Nachfahre Desmond Miles in diesem Spiel eine zentralere Rolle. Seit dem Ende von Brotherhood liegt er bekanntermaßen im Koma und so findet er sich wieder im Animus wieder. Diese Welt sieht nun schräger aus als bisher. Durch die unterschiedlichen Portale kann Desmond in die Erinnerungen von Ezio und Altair, aber auch vermehrt in seine eigenen, so dass wir mehr über sein Leben erfahren. Interessant bei den aktuellen Assassin's Creed: Revelations Tests ist vor allem, dass die meisten Hardcore Fans begeistert von der spannenden Geschichte sind und auch davon, dass man mehr über die Charaktere erfährt. So vergibt etwa Gamepro.de eine Wertung von 88 Punkten und Magazine wie 3DJuegos bewerten das Spiel im Test für PS3 sogar mit 93 Punkten.

Viel Lob & wenig Kritik:

Es war den Machern offenbar wichtig alle Teile der Geschichte so umfassend wie möglich zusammenzuführen, was wohl andere Fans der Reihe aber auch verwirrte. So war bei einigen wenigen Testern zu lesen, dass sie die Story ein wenig zu überladen und undurchsichtig fanden. Beim Gameplay teilen sich in den Assassin's Creed: Revelations Tests ebenfalls die Meinungen. Grundsätzlich wird es an sich gelobt, jedoch finden manche Tester es schade, dass sich im Vergleich zum Vorgänger nur wenig getan hat. Ezio springt und klettert nach wie vor durch die Gegend. Spielend überwindet er wie immer Mauern, nur leider wirken die Missionen dadurch eine wenig zu einseitig. Neue Gegenstände wie die Hakenklinge und die Möglichkeit sich Bomben zu bauen reichen manchen nicht aus. Die Finishing Moves von Ezio gefallen hingegen generell. Spannend bleibt dabei jedoch wie Ezio auf Landungen oder Sprünge reagiert, denn das Alter ist auch an ihm nicht spurlos vorbeigegangen.

Fazit im Assassin's Creed Revelations Test-Überblick:

Das Atmosphäre und die Inszenierung sind wie immer bei Assassin's Creed absolut atemberaubend, wie beispielsweise Playstation Official Magazine UK meint. Man wird sofort in das Multi-Kulti- Leben in Konstantinopel versetzt. Positiv überrascht hat auch der dieses Mal mitgelieferte Mehrspieler Modus, der dann doch ein bisschen zusätzlichen frischen Wind in die Welt der Assassinen bringt. Alles in allem ist das Spiel für PS3, Xbox 360 und PC laut den Assassin's Creed: Revelations Tests ein absolut empfehlenswertes und rundes Ende zur Saga, die die meisten Fans sicherlich zufriedenstellen wird. Kleine Macken sind wohl in erster Linie der kurzen Entwicklungszeit geschuldet, über die man jedoch wohlwollend hinwegblicken kann bzw. sollte.

PS3 Spiele 2012 PS3 Neuerscheinungen PS3 Bundle PS3 Move
4220 Klicks

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.