Dez 3

BF3 DLCDa ist er auch schon, der erste BF3 DLC für die PS3 von Publisher Electronic Arts. Nicht einmal sechs Wochen nach dem Release von Battlefield 3 am 27. Oktober auf der PS3, Xbox 360 und dem PC erscheint am 6. Dezember 2011 der erste BF3 DLC. Back to Karkand, so der Name des BF3 DLC liefert die folgenden vier Maps für Battlefield 3: Strike at Karkand, Wake Island, Gulf of Oman und Sharqi Peninsula. Außerdem wird es laut Publisher drei neue Fahrzeuge, zehn neue Waffen und einige neue Herausforderungen geben. Zusätzlich verändert das BF3 DLC Back to Karkand die Zerstörungsphysik von Battlefield 3, da diese von den Entwicklern überarbeitet wurde.

Back to Karkand kostenlos und zunächst PS3 exklusiv!

Gamer, die sich eine nagelneue Version der Battlefield 3 Limited Edition gekauft haben dürfen sich freuen, denn für sie wird der BF3 DLC Back to Karkand völlig kostenlos sein. Für diejenigen unter euch die sich das Spiel hingegen gebraucht besorgt haben soll ein Preis von ca. 15 Euro fällig werden, wenn man sich die Zusatzinhalte herunterladen will. Freuen dürfen sich auch PS3 Besitzer über die Tatsache, dass sie den BF3 DLC Back to Karkand eine ganze Woche lang exklusiv nutzen dürfen. Während der Battlefield 3 Zusatzinhalt für die PS3 nämlich bereits ab dem 6. Dezember 2011 als Download erhältlich sein wird, müssen sich Xbox 360 und PC Spieler noch bis zum 13. Dezember gedulden. Sicherlich kein Grund um aus zu flippen, aber auf jeden Fall ein nettes Extra. Schon vor dem Release von Battlefield 3 ließen EA und Sony verlauten, dass man sich bei zukünftigen BF3 DLC’s auf einen PS3 exklusiven Vorlauf einigen konnte.

Battlefield 3 auf Erfolgskurs:

Battlefield 3 erschien in Deutschland am 27. Oktober 2011 für die PS3, Xbox 360 und den PC. Bereits in der ersten Woche verkaufte sich der Kriegs-Shooter mehr als 5 Millionen Mal und ist mittlerweile kurz davor die 10 Millionen Grenze zu knacken. Zum Vergleich, Activision's Call of Duty: Modern Warfare 3, der (wie seine Vorgänger) wieder einen Verkaufsrekord nach dem anderen aufstellt, verkaufte sich in der ersten Woche 6,5 Millionen Mal. Insgesamt sollen sich laut EA momentan 12 Millionen Exemplare von Battlefield 3 entweder bereits in den Händen der Käufer oder noch in den Händlerregalen befinden. So oder so, eine enorme Zahl. Teil 1 des Franchise, Battlefield 1942, erschien im Jahr 2002 für den PC. Seitdem kamen zahlreiche weitere Teile sowie Add-ons auf den Markt. Neben dem BF3 DLC Back to Karkand plant EA noch weitere Zusatzpakete für Battlefield 3 heraus zu bringen. Wann genau dies geschieht ist noch nicht bekannt.

PS3 Spiele 2012 PS3 Neuerscheinungen PS3 Bundle PS3 Move
Tags für diesen Artikel: , ,
8871 Klicks

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

3 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. AlexKA meint:

    Auch wenn wirklich sehr viel Kritik an EA und DICE ausgeübt wurde, BF3 ist ein super Game und macht sehr viel Spaß! Das sechs Wochen nach dem Release bereits der erste DLC verfügbar ist, zeigt, dass doch sehr viel Arbeit und Aufwand in das Spiel betrieben wurde! Ich als langfähriger Battlefieldfan freu mich wirklich sehr auf alles was noch kommen mag!

  2. cave meint:

    Der Wurf des DLC nach so kurzer Zeit zeigt nur eins, dass dieses Spiel einfach nur auf schnelles Geld aus ist. Ohnehin finde ich die moderne Art der Abzocke etwas frech, man schneidert ein Spiel zusammen, verkauft es für ca 60€ und schmeisst dann noch schön DLC hinterher, was früher mit Leidenschaft User freundlich hiess und sich support des Produktes nannte, schimpft sich heute DLC und will nur Kohle sehen.

    Natürlich ist Battelfield ein grossartiges Game und natürlich sollen die Entwickler ihren Obulus erhalten aber bitte alles in Maßen.

    Traurig auch, das vorher gross posaunt wurde, man denke über eine Move-Unterstützung nach und siehe dies ernsthaft in Betracht aber seit das Spiel draussen ist, wurde kein einziges Wort darüber verloren. Soviel zur Kundenfreundlichkeit der Entwickler, siehe Resident Evil, oder Heavy Rain, dort wurde die Move Unterstützung nachgeliefert.

    In der PS3 Version des Spiels ist der Online Zugang restriktiv, wenn du des Spielens satt bist, kannst du es zwar verkloppen aber der nächste muss sich eine Spielberechtigung kaufen, auch das nur ein Besispiel dafür, dass EA sogar am Weiterverkauf der Privatnutzer absahnen will.

    Wie gesagt, nichts gegen das Geld verdienen, schliesslich ist es Geschäft, aber irgendwann ist es auch mal gut.

  3. Woosek meint:

    Ich mag die neuen Welten.Mir geffalen vor allem die Straßenkämpfe, denn diese treiben das Gefühl wirklich hautnah dabei zu sein!

    Jeder der sagt das das Geldverbrennung ist, hat die neuen Karten einfach nicht gespeil.

    Z.B Karkand ist zwar cool aber Golf von Oman hat zwei Arten von Eroberung und das ist einfach Klasse :-)

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.