Mai 22
Sucht man nach Blur Test-Fazits wird man derzeit noch kaum fündig werden. Offizieller Release Termin für Blur PS3 ist zwar schon diesen Donnerstag, doch bis dato scheint man bei Activision noch kaum Blur Test - Exemplare an die Gaming-Zeitschriften, geschweige denn an die Öffentlichkeit, herausgelassen zu haben. Abwarten und Tee trinken, scheint die Devise zu sein und bloß aufpassen, dass das gute Bizarre Creations Rennspiel nicht im Red Dead Redemption Trubel untergeht. Klar, RDR ist ein komplett anderes Genre, dennoch würde ich vermutlich versuchen meine Games als Publisher zu einem anderen Termin herauszubringen - etwa dann, wenn gerade Blockbuster-Ebbe in der Gaming-Landschaft ist. Auf der anderen Seite wurde jüngst der Blur-Konkurrent Split Second Velocity released (siehe Split Second Velocity Test) und diesen Vertreter des Action-Rennspiel-Genres gilt es aus Activion-Perspektive sprichwörtlich aus dem Rennen zu kicken. Ob dies gelingt?

Blur Test Previews: Der Blick in die Glaskugel


Ähnlich wie in Split Second Velocity wird es auch in Blur jede Menge Power Ups, Explosionen etc. geben. Überzeugen konnte man sich davon bereits in einem der etlichen Trailer zum Game. So haben die Power-Ups beispielsweise unterschiedliche Konsequenzen zur Folge. Einige dienen der Zerstörung der gegnerischen Fahrzeuge, andere der Reparatur des eigenen.



Sicher ist jetzt schon, dass bei Blur der Multiplayer-Modus eine entscheidende Rolle spielen wird. Diesen wird man nicht nur Online, sondern zudem auch via Splitscreen mit bis zu vier Spielern vor einer PS3 angehen können. Was die Engine angeht, scheinen die Blur Macher zweigleisig zu fahren und zum einen Freunde realistischer Rennvergnügen ansprechen zu wollen, auf der anderen Seite aber auch astreine Arcade-Action bieten zu wollen. Zumindest was letzteren Punkt angeht, scheint dies gelungen zu sein. Dem Games Aktuell Heft 4/2010 zufolge war seit Burnout Paradise kein Rennspiel mehr so actionreich wie Blur. Stellt sich die Frage, ob die Jungs schon Split Second Velocity in den Händen hatten, denn in puncto Action-Einlagen ist kaum eine Steigerung denkbar. Gelobt wurde im Games-Aktuell Blur Test aber auch die recht umfangreichen Online-Features und die Tatsache, dass echte Fahrzeuge ins Game integriert wurden. Einzig in puncto Grafik zeigte man sich etwas enttäuscht. Doch wie bereits erwähnt: Blur setzt auf Multiplayer-Spaß und dies betonen die Macher auch immer wieder. Mit Blick auf den Singleplayer-Modus äußerte man sich wie folgt:
(...)the game's so much more than that. It's not a toy; it's not a throwaway game Quelle

Schön zu hören, zudem wartet Blur auch noch mit 50 nachgebildeten Rennsrecken auf, die mit rund 20 Wagen gleichzeitig befahren werden können. Was die Gegner angeht, sollen sich diese mit Blick auf ihren Fahrstil und ihre KI deutlich unterscheiden. Zuguterletzt hat man Blur auch noch ein Social Network im Game verpasst. Ob dies alles ausreicht, um mit dem recht gut durchgestarteten Split Second Velocity mithalten zu können, wird sich Ende der kommenden Woche zeigen. Offizielles Blur PS3 Release ist wie gesagt am 27. Mai 2010.
PS3 Spiele 2012 PS3 Neuerscheinungen PS3 Bundle PS3 Move
7198 Klicks

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.