Dez 2
Es hat schon so manchen Zombieshooter gegeben. Und dieses Game soll sich da nicht nur einreihen, sondern dem Spieler ganz neue Möglichkeiten eröffnen. Ob es gelingt, zeigt der Dead Nation Test. Angefangen hat alles mit Resident Evil für die Playstation. Eine wunderbare Perspektive, eine geniale Story und eine bedrohliche Atmosphäre machten das Spiel damals zum Verkaufsschlager. Und viele andere Spiele folgten, einige besonders gut, andere wiederum leider sehr schlecht. Dennoch ist es ein gern verarbeitetes Thema, einer von wenigen Überlebenden nach einer Epidemie zu sein und meist die letzte Hoffnung, die Menschheit vor dem Aussterben zu retten. Wir sind gespannt, wie Dead Nation mit diesem Problem umgeht. Hier der Dead Nation Test.

Untote soweit das Auge reicht: Dead Nation Test


Ein Krieg tobte auf der Erde, alle Ressourcen sind so gut wie aufgebraucht und die Menschheit steht so gut wie vor dem Ende. Hinzukommt, dass aufgrund der nicht vorhandenen Krankenversorgung ein Virus ausgebrochen ist, der die Verstorbenen zu Zombies verwandelt. Der Spieler bleibt die letzte Hoffnung und muss mit wenigen anderen Überlebenden versuchen, die Angriffe der Untoten abzuwähren und das Überleben der Menschen zu sichern.

Im Gegensatz zu anderen Zombieshootern bietet Dead Nation für die PS3 eine Perspektive von Schräg oben. Das erinnert ein bisschen an Resident Evil und hat sicher viele Vorteile wie zum Beispiel einen großen Einblick in das zu spielende Areal. Dennoch stellt das den Spieler, so unsere Kritik im Dead Nation Test, auch vor einige Probleme. Denn oftmals wird der Charakter von Objekten verdeckt. Ein Kamerawechsel in bestimmten Situationen hätte das vermeiden können. In Dead Nation kann der Spieler zwischen zwei Protagonisten wählen, Jack McReady oder von Scarlett Blake. Ob man jetzt die Heldin oder den Helden spielt, ändert am Ablauf der Geschichte nichts. Lediglich die Einspieler, die die Story umrahmen und Hintergrundinformationen geben variieren. Aufgeteilt ist das Spiel in mehreren Levels, die chronologisch hintereinander ablaufen. Anfangs verfügt man über die allseits beliebte Schrottflinte, schließt man jedoch einen Level erfolgreich ab, werden neue Waffen frei geschaltet. Die jeweiligen Utensilien des Arsenal bieten unterschiedliche Stärken die ihr geschickt einsetzten müsst. Umso stärker die Waffe ist, desto erfolgreicher könnt ihr die Zombies auseinander nehmen.

Dead Nation für PS3 zeichnet ein dunkles, bedrohliches und endzeitliches Amerika. Die Nation ist oftmals Schauplatz für schaurige Szenarien, sei ein Krieg oder eben eine Epidemie.
Und das macht auch Spaß. In unserer schnelllebigen Gesellschaft, in der die Menschen nur konsumieren und in der sein Status an Job und Vermögen ausgemacht wird, bieten sich Endzeitszenarien an. Der Umfang in solchen Spielen, in denen der Spieler in Form eines virtuellen Charakter seinen Handlungsfreiraum ausüben kann, beschränkt sich auf das Wesentliche. Instinkte in niederster Form müssen abgerufen werden und eben das macht den Reiz aus.

Das Dead Nation Test Fazit


Natürlich reicht es dem Spieler nicht, eine gute Geschichte mit guter Atmosphäre zu haben, doch macht das dennoch einen Großteil des Erfolgs aus. Schön ist, dass man mit Freunden in einem Koop Modus spielen kann. Das funktioniert, so unser Dead Nation Test Fazit, sowohl online als auch offline. Spieler, die auf wilde Schiessereien stehen, werden in Dead Nation definitiv auf ihre Kosten kommen. Aus der Story hätte man mehr machen können, dennoch beschreibt sie sehr gut das Problem und die Atmosphäre. Es ist keinesfalls ein Game mit vielen neuen Ideen oder Innovationen, trotzdem bietet es ein Spielsystem, dass fesselt. Ein Verkaufsschlager wie seiner Zeit Resident Evil wird es sicher nicht, dennoch ist Dead Nation auf jeden Fall ein Spiel wert.
PS3 Spiele 2012 PS3 Neuerscheinungen PS3 Bundle PS3 Move

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.