Nov 19

Everybody DanceWie bei vielen anderen Tanzspielen auch sind die Everybody Dance Reviews leider nicht so ganz positiv. Tanzspiele haben es dank der großen Konkurrenz von Namen wie Dance Central generell schwer auf dem Markt, da sie immer wieder damit verglichen werden Trotzdem werden wir von ihnen nach wie vor geradezu überschwemmt. So muss sich auch das Spiel Everybody Dance für die PS3 diesen Vergleich gefallen lassen und kann dabei wie so oft die Tester nicht ganz überzeugen. Das Spiel an sich ist für eine Party in einem netten Rahmen natürlich nicht verkehrt, darin sind sich die Experten einig. Wer jedoch Erfahrung bei Tanzspielen hat, wird auf Dauer nicht so ganz glücklich werden.

Worum geht’s, was wird geboten?

In Everybody Dance warten 40 Tracks auf die Gamer samt der Original-Videos, die alle, wie anzunehmen ist, sehr poplastig sind, von Lady Gaga bis hin zu Willow Smith. Die Musik an sich ist natürlich reine Geschmackssache und insgesamt für viele Partys ausreichend. Dies findet auch das Magazin IGN in seinem Everybody Dance Test für die PS3. Insgesamt vergeben die Experten nur die Note 6,5. Die Spieler können zwischen drei verschiedenen Schwierigkeitsgraden wählen. Es ist möglich alleine zu spielen, gegen einen Freund oder aber man stellt sich der Tanzherausforderung in einem speziellen Tanzpartner Modus. Die Steuerung für die PS3 läuft natürlich über die Bewegungssteuerung Playstation Move.

Gameplay, Features & Co in Everybody Dance Reviews.

An der Steuerung an sich haben die Kritiker von beispielsweise IGN eigentlich am meisten auszusetzen, denn im Grunde genommen wird nicht der gesamte Körper von dem Spiel erfasst und bewertet, sondern nur der Controller, den man in der rechten Hand hält. Man kann dadurch sich zwar nicht durchs Spiel schummeln, jedoch wird das Tanzen in erster Linie anhand der Bewegungen des einen Arms gewertet. Zudem verbessert das Spiel einen nicht in den Bewegungen. So gelten manche Ausführungen als falsch, auch wenn man eigentlich das Gefühl hatte, dass man ziemlich gut war. Spieler wissen also nicht genau, was sie falsch gemacht haben.

Die Diagramme, die einem auf dem Bildschirm Hinweise zu den Bewegungen geben sollen, erschließen sich für die Everybody Dance Tester nicht so wirklich und wenn man einen Part wiederholt, dann muss man sie sich gemerkt haben, da sie nicht noch einmal erscheinen. Was IGN und auch andere Tester wie Movemodo, die insgesamt 70 Punkte vergeben, loben, sind die vielen Ideen, mit denen die Macher versucht haben das Spiel aufzuwerten. So hat man zum Beispiel die Möglichkeit ein Video von sich zu machen und seine Freunde am Bildschirm gegen die eigenen Bewegungen antreten zu lassen. Der Party Modus kommt ebenfalls gut weg, da er bei Spielen wie Dance Central von einigen vermisst wird.

Ausblick & Fazit.

Wie bereits am Anfang erwähnt, ist das Game laut den Everybody Dance Tests nicht das schlechteste Tanzspiel und für ein bisschen Spaß mit Freunden reicht es aus. Wer jedoch mehr von einem Game dieser Art erwartet und länger daran Freude haben will, muss an einigen Punkten offenbar Abstriche machen. Schade ist zudem, dass die Move Steuerung für die PS3 einen beim Tanzen nicht komplett kontrollieren kann. So manch einer wird sich am Ende doch an die typischen Klassiker des Gamesbereichs halten. Mal sehen, wann ein Spiel kommt, das die bisherigen Titel endlich mal toppen kann und wirklich frischen Wind in die Spielelandschaft bringt.

PS3 Spiele 2012 PS3 Neuerscheinungen PS3 Bundle PS3 Move
2236 Klicks

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.