Okt 7
FIFA 10 ist endlich für die Next-Gen-Konsolen PS3 und Xbox 360 draußen. Wir haben die PS3-Version des neuen EA-Sports-Abelegers einem ausgiebigen Test unterzogen. Der Schwerpunkt lag dabei vor allem auf dem neuen Manager-Modus, für den die Macher eine Menge Neuerungen und auch Verbesserungen angekündigt hatten. Doch auch tragende Pfeiler wie die Gameplay- und Grafik-Aspekt sollen bei unserem FIFA 10-Test für die PS3 natürlich nicht zu kurz kommen. Kann EA Sports an den spielerischen Fortschritten vom Vorgänger anschließen – und kann der große Konkurrent Konami vielleicht endgültig in die Schranken gewiesen werden?


Live-Season 2.0 & Co. – Neue Features bei FIFA 10


Bevor es in die erste Saison geht, lohnt jedoch ein Blick auf die neuen Features im Hauptmenü. Neben dem bereits etablieren „Be a Pro“-Modus sticht vor allem die Live-Season 2.0 ins Auge. Dort kann sich jeder mit seinem Lieblingsteam in eine ganze Spielzeit stürzen und nebenbei seine eigenen Leistungen mit dem Abschneiden der gewählten Mannschat im „wahren Leben“ vergleichen.
Eine wichtige Neuerung gibt es auch im Editor-Menü. Bei FIFA 10 muss niemand mehr – egal ob in der 2. Liga oder in noch tieferen Regionen unterwegs – in Stadien mit unwirklichen Namen wie „Euro 1“ auflaufen. Im Hauptmenü können Namen und Aussehen der nicht-offiziellen Stadien nach freiem Belieben geändert und angepasst werden. Dafür gibt es den ersten Daumen hoch für EA Sports!

Packender und noch realistischer: Der neue Manager-Modus von FIFA 10!


Doch nun zum Kernstück unseres FIFA 10-Tests für die PS3. Im Manager-Modus selbst findet man sich nach einigem Klicks schnell zurecht. Neu ist dort, dass Manager-Novizen nicht sofort in die neue Saison starten, sondern Gelegenheit haben, binnen vier Freundschaftsspielen einen Bezug zu ihrem Team aufzubauen. Das hat zwei spielerische Vorteile: Zum einen kann der User in Ruhe ausprobieren, welche Taktik am besten zu seiner Mannschaft passt – ohne dabei wertvolle Punkte im Prestige oder in der Tabelle zu verlieren. Auf der anderen Seite hat man somit natürlich Zeit, noch sein Team durch Spielereinkäufe zu verstärken. Aktuelle Transfers der Gegner sowie die heißesten Wechselgerüchte aus aller Welt können stets dem rechten Bildschirmrand entnommen werden. Ein schönes Gimmick, das noch einmal zusätzlich Atmosphäre schafft!
Die Budgets sind bei kleineren, unterklassigen Teams im Übrigen stets recht klein gehalten. Es ist zudem weitaus schwieriger, neue und starke Spieler für seinen Kader zu verpflichten als noch beim Vorgänger beispielsweise. Ein Grund dafür ist auch, dass in der Liste der Vertragslosen nicht mehr ständig – fast nie (!) – Top-Stars wie Drogba oder Spieler mit ähnlicher Reputation erscheinen. Diese spielerischen Feinheiten machen den Manager-Modus von FIFA 10 zu einer echten Herausforderung!

FIFA 10: Grafik und Gameplay auf der PS3 im Test


Das Spielgeschehen selbst erinnert an den schon sehr starken 09-Vorläufer. Bei FIFA 10 kann der Spieler am PS3-Pad nun noch zusätzlich Freistöße schnell und ohne Freigabe durch den Schiri ausführen. Kollisionsabfrage und das Gefühl für den zu steuernden Akteur wurden – auch dank der neu eingeführten 360-Grad-Steuerung – noch einmal merklich verbessert. Grafisch liegt FIFA 10 auf den Next-Gen-Konsolen ungefähr auf dem Niveau von FIFA 09 – wobei besonders der Zuschauer-Kulisse deutlich mehr Leben eingehaucht wurde. Fans springen bei Toren jubelnd auf, hüpfen wild auf den Rängen herum – zur „La Ola“ hat es aber auch diesmal noch nicht gereicht.

Die Schwächen von FIFA 10 auf der PS3


Doch natürlich ist auch bei FIFA 10 längst noch nicht alles perfekt. So kommt es immer noch gelegentlich zu System-Abstürzen auf der PS3. Neben technischen Schwierigkeiten ringt der neueste EA-Sports-Ableger vor allem mit dem Spielfluss auf dem Rasen. Die Schiris pfeifen insgesamt zu kleinlich –vor allem „faire“ Zweikämpfe (x-Taste) werden viel zu häufig vom sonst eigentlich guten Schiedsrichter abgepfiffen.

FIFA 10 PS3 – Test-Fazit


Das FIFA 10-Test-Fazit für die PS3 fällt dennoch sehr gut aus. EA Sports hat noch einmal einen gehörigen Schritt nach vorne getätigt, vor allem weil die Macher ihr Versprechen wahr gemacht und den Manager-Modus „generalüberholt“ haben. Zahlreiche „Bugs“, die sich über etliche Ableger der FIFA-Serie hinweg zogen, wurden endlich angepackt und ausgemerzt. * Am 22. Oktober muss Konami mit Pro Evo 10 kontern – um die Fußball-Krone zurück zu erobern, braucht es dann aber schon ein mächtiges „Pfund!“

FIFA 10 steht bereits seit dem 1. Oktober in den Regalen. Erhältlich ist die Fußball-Sim für PS3, Xbox 360, PC sowie für PS2, NDS und PSP. Die Wii-Version erreicht wie schon beim Vorgänger im kommenden Frühjahr – also etwas zeitversetzt den Handel.

Amazonangebot:

FIFA 10 PS3




*Update:In puncto Bugs haben wir noch nicht das letzte Wort gesprochen und werden uns diesem Thema noch eingehender widmen. Oben erwähnte behobene Bugs aus FIFA 10 Vorgängern wurden tatsächlich behoben, leider aber durch einige neue ersetzt, mehr dazu demnächst.
PS3 Spiele 2012 PS3 Neuerscheinungen PS3 Bundle PS3 Move
Tags für diesen Artikel: , , ,
5040 Klicks

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

1 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. fifa fan meint:

    fifa 10 ps3 rockt rockt rockt

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.