Dez 7
Für Menschen, die gern auf virtuellen Straßen im Kreis fahren, gibt es zwei gute Nachrichten. Die Erste: Gran Turismo 5 ist erschienen. Die Zweite: Gran Turismo 5 kann auch 3D. Alles was für das dreidimensionale Fahrerlebnis nötig ist, sind eine Playstation 3, ein Software-Update und ein 3D-fähiger Fernseher.

GT5 3D: Ein Blick Wert?


Wer allerdings Wert auf hübsche Grafik legt, sollte GT5 lieber im gewohnten 2D spielen. Es mehren sich nämlich die Berichte, dass die Optik des Spiels deutlich leidet, sobald in den 3D-Modus gewechselt wird. Ob dies an der Implementation der Technik durch die Entwickler von Polyphony Digital oder an den Fähigkeiten der Playstation 3, dreidimensionale Bilder darzustellen, liegt, ist nicht eindeutig zu sagen. Vermutlich ist aber die Konsole dafür verantwortlich. Dies bestätigt sich, sobald man einen Blick auf die 3D-Optionen wirft. Während in 720p keine optischen Einschränkungen im 3D-Betrieb festzustellen sind, wirkt die 1080p-Variante (Full-HD) matschig und klobig. Dies liegt daran, dass die 1080p Auflösung lediglich aus 1280 mal 1080 Bildpunkten besteht. Den Rest skaliert die PS3 auf die volle Bildschirmgröße hoch, was zu Einbußen bei der Grafikqualität führt.

Das alles deutet auf die Konsole als Ursache hin. Die Playstation 3 ist ursprünglich nicht 3D-fähig gewesen, dieses Feature wurde erst per Software-Update nachgepatcht. Es könnte durchaus sein, dass die Konsole nicht genügend Rechenkraft für eine Full-HD-Auflösung in 3D bietet und daher die Grafikdarstellungen herunterregelt. Ein Patch für GT5 oder die Firmware der PS3 ist derzeit nicht angekündigt, was darauf schließen lässt, dass dieses Problem nicht behoben werden kann.

Aber auch in zwei Dimensionen ist GT5 ein besonderes Rennsporterlebnis. In kaum einem anderen Spiel werden Fahrzeuge so realistisch simuliert wie hier. Bis ins kleinste Detail lassen sich die Autos verändern und die Fahrphysik ist unangefochtene Spitze. Der suboptimale 3D-Modus ist zwar unglücklich, beeinträchtigt das facettenreiche Gameplay jedoch nicht.
PS3 Spiele 2012 PS3 Neuerscheinungen PS3 Bundle PS3 Move
Tags für diesen Artikel: , , ,
11577 Klicks

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

3 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. TacticalWeasel meint:

    An der Grafikpower kann es eher weniger leigen, da die PS3 immer noch deutlich mehr Rechenkraft besitzt als Bluerayplayer mit 3D Funktion.....

    Es ist wohl mehr ein Softwareproblem. Also entweder kommt ein Firmwareupdate, oder es liegt an GT5. Wobei ich mir Letzteres wiederum besser vorstellen kann, weil die 3D Funktion mit als letztes implementiert wurde. Demzufolge standen die Entwickler unter Zeitdruck, da das Spiel ja wenigstens überhaupt mal rauskommen musste. Ich sehe aber keine Hürde, dass es nicht bei GT5 über einen Patch nachgebessert werden könne.

    Zudem andere 3D Spiele auf der PS3 auch nicht klobig wirken. Ich weiß eigtl. nicht so recht wie der Redakteur auf diese Mutmaßung kommt.

  2. Tim Taylor meint:

    Die Schnittstelle der ps3 ist HDMI 1.3 um 3D Bilder in voller Pracht zu sehen wird HDMI 1.4 benötigt! also keine 2x 1080 sondern nur 2x 720 (Hardware)

    MfG Der Heimwerkerking

  3. V!P3R meint:

    man man man immer diese Weisheiten...

    1. Die PS3 muss GT5 in echtzeit berechnen, was macht nen BluRay Player? Genau! der spielt 2 filme gleichzeitig ab... naja nich ganz aber zumindest muss er kein spiel rendern! Logo kann es an der Rechenleistung liegen...

    2. die PS3 Slim hat zwar nur einen HDMI 1.3c Anschluss, aber ich glaube kaum das das der Grund dafür ist, denn Crysis 2 sieht in 3D einfach nur hammer aus, wohingegen Killzone 3 einfach nur Schrott in 3D ist (ja habs selber getestet). Es ist also möglich sehr gute Grafik UND 3D zu haben, nur müssen sich die Entwickler ein bisschen mehr anstrengen...

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.