Nov 1

Krieg im Norden PS3An dieser Stelle ein kleiner erster Überblick zu den „Der Herr der Ringe – Krieg im Norden“ Tests. In den letzten Jahren ist es ein bisschen ruhiger rund um das Universum von Herr der Ringe geworden, doch mit der Verfilmung von der Hobbit im kommenden Jahr dürfte die Liebe dazu wieder angefacht werden. So können sich Fans schon einmal mit dem Spiel „Der Herr der Ringe – Krieg im Norden“ einstimmen, das heute für PC, PS3 und Xbox 360 in den USA erschienen ist. Viele Tests gibt es dazu leider noch nicht. Wir haben jedoch die bisher wichtigsten Fakten für euch zusammengefasst.

Der Herr der Ringe: Krieg im Norden Test-Urteile im Überblick:

Krieg im Norden PS3IGN beispielsweise hat sich die Herr der Ringe PS3 Version einmal genauer vorgenommen und kommt zu dem Schluss, dass es ein ganz nettes Spiel ist, aber im Vergleich zum Herr der Ringe Universum ein wenig lieblos daherkommt. So wurde die Note 7,0 vergeben. Das Spiel hat nichts mit der ursprünglichen Geschichte aus den Büchern zu tun, sondern es handelt sich um einen eigenen Plot, bei dem es neue Helden, wie der Titel schon vermuten lässt, in den Norden verschlägt. Dort müssen ein Waldläufer, ein Elb und ein Zwerg sich Horden von Orks stellen und Agandaur, Saurons gefürchteten Schergen, aufhalten.

Eine neue Handlung fernab der bekannten Wege ist im Prinzip ja für Fans genauso spannend wie neue Charaktere, doch sollte man sich in solch einem Fall als Macher etwas mehr Mühe geben. So sind sich die Krieg im Norden Tester darin einig, dass die Geschichte leider in keinem Vergleich zu den Original-Geschichten aus Mittelerde steht und dass man sich auch nicht wirklich mit den Charakteren identifizieren kann. Sie wirken im Gegenteil eher kalt, so dass man nicht wirklich mit ihnen fühlt. Die Kämpfe an sich sind natürlich zahlreich und in diesem Spiel wohl besonders brutal gehalten. So ist es das erste Spiel rund um Mittelerde, das in den USA mit M eingestuft wird.

Fights, Features & Koop-Details:

Die Kämpfe an sich sind laut den Herr der Ringe Test-Urteilen zur PS3 Version gut umgesetzt, jedoch wiederholen sie sich auf Dauer zu viel und sind an sich auch zu leicht gehalten. Die besonderen Fähigkeiten der einzelnen Helden tragen wohl auf längere Sicht auch nicht viel zur Abwechslung bei. Positiv bewertet wird das Koop-System, auf dem wohl auch bei den Machern der Fokus lag. Als Einzelspieler kann man „Der Herr der Ringe – Krieg im Norden“ natürlich auch durchspielen, jedoch ist dann die Kommunikation und das Abstimmen der drei Charaktere offenbar kaum möglich. Gut kam hingegen in den Krieg im Norden Tests weg, dass man ziemlich viele Aktionen und Quests ausführen kann.

Fazit im Herr der Ringe: Krieg im Norden Test-Spiegel:

Alles in allem handelt es sich bei „Der Herr der Ringe – Krieg im Norden“ offenbar um ein ganz nettes Spiel, das jedoch im Universum um Mittelerde nicht besonders heraussticht. Trotzdem bleibt der Spielspaß nicht auf der Strecke. Gut also um sich nebenbei die Zeit bis zum Hobbit zu verkürzen. Hierzulande wurde der Release-Termin übrigens ziemlich kurzfristig auf den 9. November verschoben. Wer früh ordert, kann sich zudem über ein paar Extras in Form von unter anderem kostenlosem DLC freuen, was für die Herr der Ringe PS3 Version, aber offenbar auch für PC und Xbox gilt.

PS3 Spiele 2012 PS3 Neuerscheinungen PS3 Bundle PS3 Move
Tags für diesen Artikel: , ,
4796 Klicks

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.