Nov 28
Lange mussten Fans auf das Spiel warten. Im L.A. Noir Test Preview wird gezeigt, was das kommende Game aus der GTA Schmiede zu bieten hat. Von Rockstar Games sind wir ja durchweg gutes gewöhnt. Nach einer ersten Ankündigung 2004 ist es ruhig geworden um L.A. Noir und Rockstar samt seiner Entwicklerfirma haben sich auf andere Projekte konzentriert. Doch Anfang Herbst diesen Jahres wurden erste Trailer mit Spielszenen veröffentlicht, wie auch ausgewählte Bilder. Und so viel vorweg. Im Gegensatz zu den altbekannten Rockstar Hits folgen Sie diesmal einem anderen Kurs. Schlüpfte man normalerweise in die Haut eines äußert zwiespältigen Charakters, wie etwa in GTA, steuert der Spieler in L.A. Noir einen hochdekorierten Kriegsveteranen, der nach seiner Heimkehr sehr schnell Karriere bei der Polizei macht. Basierend auf 180.000 Fotos der Stadt Los Angeles wurde der Stadt das Aussehen der späten 1940er Jahre gegeben. Laut Herausgeber ist es die größte und detaillierteste virtuelle Stadt, die es seit GTA gegeben hat. .

Stadt der Verbrechen


Als Spieler steuert man die Karriere des Polizisten Cole Phelps. Hier geht man chronologisch vor. Bearbeitet man Anfangs kleine Delikte, verfolgt man später echte Mörder. Und hier setzten Rockstar auf puren Realismus. 90 Prozent der Missionen basieren auf tatsächlich in Los Angeles verübten Kriminalfällen. Einen besonderen Fokus haben die Entwickler auf die Verhör Technik gelegt. Für Synchronisation und Mimik wurde eine komplett neue Animationstechnik entwickelt, die alles bisher dagewesene in den Schatten stellen soll. Oftmals im Verlauf ist es so, dass eben das Verhalten der Beschuldigten Indizien und Spuren für die weitere Geschichte bedeuten. Das Prinzip ist ziemlich frisch. Natürlich gibt es für Rockstar Games typische Schießereien und Verfolgungsjagden, dennoch verbringt man viel Zeit mit der Spurensuche und -auswertung, was extrem spannend ist. Gefundene Indizien werden automatisch notiert, verhört man einen Verdächtigen, befragt der Spieler diesen und entscheidet per Tastendruck, ob man ihm glaubt oder nicht. Hier greift die neue Technologie. Die Gesichter werden so exakt eingefangen, dass man jedes Zucken oder kleinste Lächeln erkennt. Hier ist es wichtig auf Eure Verhörmethode zu achten, denn wählt man die Falsche, kann es schnell passieren das die verhörte Person keine Informationen mehr liefert. Basierend auf den Noir Filmen wurde eine atemberaubende Story gezeichnet. Das Drehbuch umfasst 2.000 Seiten und integriert 300 Charaktere. Unterstützt wurde Rockstar von Hollywood Regisseur Michael Uppendahl und Schauspielern wie Aaron Staton.

L.A. Noir Test Fazit


Der L.A. Noir Test lässt uns mit Gewissheit sagen, dass es definitiv ein Anwärter auf das Spiel des Jahres ist. Selten ist es so gut gelungen, den Spieler zu binden. Rockstar Games erzählt mit seinem neuen Spiel eine Geschichte die so spannend ist, dass man seinen Controller kaum weglegen kann. Die Grafik überzeugt und es wird wohl lange dauern, bis ein Spiel erscheint, dass
L.A. Noir das Wasser reichen kann. Absolut empfehlenswert.
PS3 Spiele 2012 PS3 Neuerscheinungen PS3 Bundle PS3 Move
4397 Klicks

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.