Mär 12

Magnet PS VitaBisher sind für die Nutzung von Augmented-Reality-Spielen immer künstliche Markierungen oder sogenannte Augmented-Reality-Karten notwendig damit sich das dazu verwendete Gerät / Programm auch die entsprechenden Positionen im Raum merken bzw. sie wiederfinden kann. Nun hat Sony auf der unlängst stattgefundenen Game Developers Conference in San Francisco mit Magnet PS Vita ein Programm für ihren neusten Handheld vorgestellt, das scheinbar komplett auf solche Markierungen verzichten kann. Ob man allerdings noch in diesem Jahr mit dieser neuen Technik und den entsprechenden Spielen rechnen kann ist eher ungewiss, da sich Magnet PS Vita derzeit noch in der Entwicklung befindet.

Was ist Augmented Reality?

Unter Augmented Reality (oder auch erweiterte Realität) versteht man im Grunde die Erweiterung der Realitätswahrnehmung mithilfe eines Computers, bzw. einer Konsole oder Handhelds. So gibt es unter anderem für die PS3 und die PSP (Vorgänger der PS Vita) Augmented Reality-Spiele, wie zum Beispiel Skylanders: Spyro’s Adventure. Meistens erhält der Spieler dabei zusätzlich zum Spiel selber noch reale Karten oder kleine Figuren die man während des Spiels in einen markierten Bereich legen oder stellen muss, damit sie mittels Kameraerfassung in das virtuelle Spiel integriert werden können um dann entsprechend zu agieren.

Mit Magnet PS Vita will Sony nun die bisher notwendigen künstlichen Markierungen (wie zum Beispiel Podeste, Karten oder ähnlichen Dingen) abschaffen. Funktionieren soll dies indem die PS Vita mithilfe ihrer Kameras ein dreidimensionales Abbild ihrer Umgebung erstellt und sich markante Punkte merkt. Also solche die möglichst nur einmal oder sehr selten in dem entsprechenden Raum vorkommen. Anschließend berechnet das Programm die genauen Raumkoordinaten wodurch es dann möglich ist auf dem Bildschirm des Handhelds dem Raum neue Texturen zu geben und so das Aussehen zu ändern ohne dass das Programm seine Markierungen verliert. Dies betrifft auch schnelle Bewegungen mit der PS Vita.

Magnet PS Vita erst 2013?

Nach der vollständigen Erfassung des Raums mittels Magnet PS Vita sollen alle Objekte nach Belieben manipulierbar sein. Da sich das Augmented Reality-Programm zur Zeit allerdings noch in der Entwicklung befindet - Sony will erreichen, dass Magnet PS Vita auch im offenen Gelände funktioniert und nicht nur innerhalb eines Raums -, werden erste Augmented Reality-Spiele die Magnet PS Vita nutzen wohl nicht vor 2013 erscheinen. Da Magnet PS Vita laut Sony etwa 30-50 % der Rechenleistung der PS Vita beanspruchen soll ist mit Grafisch allzu aufwändigen Spielen in naher Zukunft sicherlich noch nicht zu rechnen.


<< Der große PS VITA TEST Überblick (deutsch & weltweit) >>

<< Der detaillierte PS VITA vs. NINTENDO 3DS Vergleich >>


PS Vita News

PS3 Spiele 2012 PS3 Neuerscheinungen PS3 Bundle PS3 Move
Tags für diesen Artikel:
2680 Klicks

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.