Nov 13
PSN-Card – in Japan und den USA schon länger erhältlich, kommen nun auch PS3-User hierzulande in den Genuss der „Prepaid-Card“ für den Playstation Store. War in der Vergangenheit die Kreditkarte das einzige Zahlungsmittel – abgesehen von etwaigen Bonus-Codes – mit dem man Vollversionen oder Add-Ons vom PSN-Store herunterladen konnte, kann nun auch der Rest der PS3-Community das Angebot im virtuellen Sony-Shop voll auskosten.

Die PSN Card im Überblick


Erhältlich ist die PSN-Card bis dato in zwei Ausführungen – zum einen mit 20-Euro- und zum anderen mit 50-Euro-Guthaben. Für die PS3 Network-Card gilt im Handel allerdings eine Altersfreigabe ab 18 Jahren, da mit dem Prepaid-Guthaben logischerweise uneingeschränkt auf alle Download-Inhalte im Playstation Store zugegriffen werden kann.

Zum Einlösen der PSN-Card – egal ob mit 20 oder 50 Euro Prepaid-Guthaben – müssen PS3-User einfach den mitgelieferten Code im entsprechenden Feld bei den Zahlungsmodalitäten eingeben.

Mit dem Guthaben können entweder neue Maps, ganze Vollversionen oder andere Download-Inhalte aus dem Playstation Store auf die PS3-Festplatte heruntergeladen werden. Bei Amazon könnt ihr beide Prepaid-Varianten der PSN-Card direkt bestellen.
Amazonangebot PSN Card 20 Euro

Amazonangebot PSN Card 20 Euro


PS3 Spiele 2012 PS3 Neuerscheinungen PS3 Bundle PS3 Move
Tags für diesen Artikel: ,
7952 Klicks

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

1 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. sackboy meint:

    a) Die News ist veraltet, die Karten gibt es schon länger überall bei Saturn zb.

    b) "in Japan und den USA schon länger erhältlich, kommen nun auch PS3-User in den Genuss der „Prepaid-Card“

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.