Mär 27

Bereits Anfang Januar berichteten wir erstmalig über PlayMemories PS3, einem Programm zum bearbeiten von Videos und Fotos. Damals stellte Sony den Service auf der Elektronikmesse CES erstmalig der Öffentlichkeit vor. Mit dem Programm PlayMemories soll der User über seine PS3 Fotos und Videos von USB-Speichermedien (oder direkt von der Kamera) auf seine PlayStation 3 ziehen können um sie dort zu bearbeiten. Das Programm, das auch über die PSP und die PS Vita steuerbar sein soll, wird bereits demnächst über den PlayStation Store erhältlich sein. Hier erfahrt ihr, was es so kann und wie viel es kostet.

Infos über PlayMemories PS3:

Mit PlayMemories PS3 wird es dem Besitzer möglich sein seine aufgenommenen Fotos und Videos in Zukunft mithilfe der PS3 auf ziemlich komfortable Art und Weise zu bearbeiten, organisieren und direkt in sozialen Netzwerken zu posten oder online zu speichern. Zur Verfügung stehen dafür laut Sony zahlreiche Effektfilter und über 41 unterschiedliche Soundeffekte. Neben der Bearbeitung mit Effekten wird es unter anderem möglich sein eigene Slide-Shows zu erstellen.

Die bearbeiten Fotos können dann unter anderem bei Facebook hochgeladen oder aber mit Sonys Cloud-Service, Play Memories, online gespeichert werden. Hierfür stehen Besitzern des Programms 5GB an Speicherplatz zur Verfügung. Wer seine Fotos erst einmal online gespeichert hat kann diese ganz einfach und jederzeit mit einem PC, Tablet oder Smartphone betrachten. Auch eine Übertragung auf digitale Bilderrahmen per USB-Speichermedium soll möglich sein.

PlayMemories auch mit PSP und PS Vita steuerbar!

Wer zudem eine PSP oder eine PS Vita besitzt kann PlayMemories PS3 auch mithilfe eines der beiden Handhelds steuern. Die Software ist zwar in erster Linie auf den PS3-Controller abgestimmt soll aber auch mit der PS Vita und der PSP ziemlich einfach zu bedienen sein. Wer sich nicht völlig sicher ist ob PlayMemories PS3 das richtige Programm ist der kann sich (zumindest in Japan) vorher eine 30-Tage-Testversion herunterladen.

Digitalkameras von Sony soll sogar eine kostenlose Version von PlayMemories PS3 beiliegen. Ob dies auch für den deutschen Markt gilt ist noch unklar. So oder so wird die Software in Japan ab dem 29. März 20122 für etwa 13 Euro über den PlayStation erhältlich sein. Zurzeit wird davon ausgegangen das wir auch in Deutschland demnächst mit dem Programm rechnen können.

PS3 Spiele 2012 PS3 Neuerscheinungen PS3 Bundle PS3 Move
Tags für diesen Artikel: ,
4507 Klicks

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.