Mär 14

Ridge Racer Test PS VitaSchon seit 1993 (damals noch für den Arcade-Automaten Namco System 22) erscheinen zur Rennspiel-Reihe Ridge Racer in unregelmäßigen Abständen neue Teile für die verschiedensten Systeme. Mit Ridge Racer PS Vita ist am 22. Februar 2012 (17. Dezember 2011 in Japan) nun bereits der fünfte Handheld-Ableger der Serie erschienen. Verantwortlich dafür zeigt sich auch dieses Mal wieder Publisher Namco Bandai die das Studio Cellius mit der Entwicklung beauftragt hatten. In diesem Ridge Racer Test-Spiegel haben wir alle wichtigen Informationen zum Gameplay und den interessantesten Wertungen der internationalen Presse zusammen gefasst um euch bei einer möglichen Kaufentscheidung unter die Arme zu greifen.

Ridge Racer PS Vita Gameplay

Ridge Racer Test PS VitaRidge Racer Test PS VitaZwar gab es über die Jahre hinweg immer mal wieder leichte Änderungen im Gameplay von Ridge Racer, aber auch in der PS Vita-Umsetzung des Rennspiels sind die Grundzüge gleich geblieben. Die Rennen finden immer noch auf Strecken in der fiktionalen Stadt Ridge City statt. Zumeist auf normalen Straßen. Der Spieler startet dabei immer als letzter und muss sich seinen Weg bis ganz nach vorne erarbeiten, wofür eine vorgegebene Anzahl an Runden Zeit hat. Oftmals steht dem Spieler hierfür nur eine gewisse Anzahl an Minuten zur Verfügung.

Das Augenmerk von Ridge Racer liegt dabei auf sogenannten Drifts mit denen der Wagen beschleunigt werden kann. Um diese auszuführen muss der Spieler auf eine bestimmte Art und Weise in die Kurven "rutschen", was durch eine Mischung aus Bremen und Gas geben geschieht. Nur so ist es oftmals möglich sich gegen die von Computern oder Menschen gesteuerten Wagen durch zu setzten und Platz 1 zu erobern.

Ridge Racer PS Vita Features:

Natürlich dürfen in Ridge Racer für die PS Vita keine Neuerungen fehlen. So können Spieler nun eines sogenannten Custom Drift System das Drift-Verhalten ihres Wagens an den eigenen Fahrstil anpassen. Desweiteren können einzelne Teile des Autos verbessert werden.

Mit der Einführung der Planetary League ist es dem Spieler nun zudem möglich einem von vier Renn-Teams bei zu treten um so online gegen andere Spieler an zu treten. Dies soll sowohl zeitgleich, aber auch zeitversetzt funktionieren. Letzteres mithilfe eines Ghost-Modus. Ridge Racer PS Vita bietet neben einem Single Player Modus auch einen Multiplayer Modus für bis zu 8 Spielern über die WiFi-Funktion des Handhelds.

Ridge Racer Test-Spiegel:

Ridge Racer Test PS VitaBisher fallen die Ridge Racer Tests für den ersten PS Vita-Ableger der Serie eher gemischt aus. Während ein Teil der Presse dem Rennspiel eher schlechte Noten gibt, scheint der Rest durchaus zufrieden zu sein mit dem Spiel. Auch wenn es selten für Bestwertungen reicht so geht die Tendenz doch eher in Richtung gut als schlecht.

So zeigt sich 4Player zwar enttäuscht über die "schwankende Bildrate" und den mageren "Umfang mit DLC-Fokus", aber immerhin: "Was bleibt, ist ein Arcade-Racer mit stylischem Menü, der gewohnt guten Steuerung und einem starken Elektro-Soundtrack, der mir mit seinen treibenden Beats deutlich besser gefällt als die laschen Klänge bei Ridge Racer 6." Für letzteres und die Tatsache, dass "Namco den Inhalt der EU-Version mit dem beiliegenden Goldpass verdoppelt hat" gibt es dann auch von den Testern eine durchaus solide 62 Prozent-Wertung.

Nur was für große Fans?

Ridge Racer Test PS VitaEtwas negativer sieht es hingegen die Webseite PSFocus. Zwar schreiben sie zum einen: "Dies ist immer noch Ridge Racer wie wir es kennen und lieben gelernt haben, deshalb denke ich es ist nicht alles schlecht. Jedoch: "wenn du kein unsterblicher Fan des Franchise bist solltest du dich von diesem überteuerten, sich wiederholenden, und mit schwankender Framerate ausgestatteten Stück fern halten."

Game Radar wiederum gibt dem Spiel in ihrem Ridge Racer Test gute 70 Prozent und meint: "Ich weiß es klingt verrückt, wenn ich sage, dass das Fehlen von Inhalt das Spiel nicht killt, aber es tut es nicht. Ich kann behaupten dass ich hierfür wieder und wieder kommen kann, auch ohne extra Strecken. Dies ist überraschenderweise ein unterhaltsames Spiel und ich bin froh das es existiert. Gutes altes Ridge Racer."

Ridge Racer Test-Fazit:

Ridge Racer für PS Vita scheint genau zwei Probleme zu haben: Wenig Inhalt und eine schwankende Bildrate. Gegen ersteres werden hoffentlich bald DLC’s aushelfen, gegen letzteres eventuell ja ein Update. Von den beiden Problemen einmal abgesehen scheint Ridge Racer für PS Vita jedoch ein typisches Ridge Racer zu sein, das Fans der Serie gefallen dürfte. Ridge Racer ist seit dem 22. Februar für die PS Vita erhältlich und kostet zur Zeit etwa 30 Euro. Was haltet ihr von dem Spiel?


<< Der große PS VITA TEST Überblick (deutsch & weltweit) >>

<< Der detaillierte PS VITA vs. NINTENDO 3DS Vergleich >>


PS Vita News

PS3 Spiele 2012 PS3 Neuerscheinungen PS3 Bundle PS3 Move
Tags für diesen Artikel:
1944 Klicks

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.