Apr 5

Tiger Woods PGA Tour 13 TestSeit 1998 Tiger Woods PGA Tour 99 erschien, ist der wohl berühmteste Golfer der Welt, Tiger Woods, Aushängeschild der nach ihm benannten und seitdem jährlich erscheinenden Golfsimulation. Mit Tiger Woods PGA Tour 13 ist nun also schon der 15. Teil der beliebten Reihe draußen und es ist seit langem der erste der nur für die PS3 und Xbox 360 erschienen ist und nicht für die Nintendo Wii. In unserem Tiger Woods PGA Tour 13 Test-Spiegel erfahrt ihr alles wichtige zum neusten Ableger der Serie. Außerdem fassen wir für euch zusammen, was die internationale Presse in ihren Tests über das Spiel schreibt.

Was bietet Tiger Woods PGA Tour 13 Neues?

Tiger Woods PGA Tour 13 TestTiger Woods PGA Tour 13 bietet neben einer PlayStation Move-Unterstützung zum ersten Mal auch Xbox 360-Besitzern die Möglichkeit mittels Kinect den virtuellen Golfschläger zu schwingen, sprich ohne Controller und nur mittels Körperbewegungen die jeweilige Figur im Spiel zu steuern. Abseits davon wirbt EA in diesem Jahr damit einen großen Sprung in Sachen Schwungkontrolle gemacht zu haben. Nun ist es offenbar möglich noch genauer solche Dinge wie Schlaggeschwindigkeit, Schlagkraft und Schlagrichtung zu steuern, um sein Ziel zu erreichen.

Die größte Neuerung in Tiger Woods PGA Tour 13 ist aber wohl der Modus "Legacy Challenge" (oder auch Tigers Vermächtnis genannt), in dem man alle Stationen von Tiger Woods Karriere nachspielen kann. Angefangen von den ersten Gehversuchen als Kind (2 bis 6 Jahre) bis hin in die Zukunft (2014-2015). Alle Stationen bieten dabei zahlreiche Herausforderungen, die es zu meistern gilt, wenn man die nächste Station erleben möchte.

Die verschiedenen Modi:

Desweiteren gibt es in Tiger Woods PGA Tour 13 natürlich auch einen Online-Modus, hier "Online Country Clubs" genannt. In diesem können sich Spieler in einem Club zusammen tun oder ihren eigenen erstellen, um Punkte zu sammeln und weitere Sachen, wie zum Beispiel Verbesserungen für ihre Golfer frei zu schalten. Auch gibt es bereits in der normalen Version von Tiger Woods PGA Tour 13 über 10 Kurse und mindestens ebenso viele lizensierte Turniere. Weitere Kurse können unter anderem per DLC erworben werden. Außerdem gibt es noch eine Collectors Edition die noch etwas mehr Inhalt bietet.

Natürlich ist es auch wieder möglich mit mehreren Spielern an einem Bildschirm auf den zahlreichen Kursen gegeneinander an zu treten und sich seinen eigenen Spieler zu basteln und stetig zu verbessern. Wer hierzu keine Lust hat kann natürlich aus dem Fundus der bereits vorhandenen Spieler wählen. Neben Tiger Woods gibt es derer noch über 20 und darunter insgesamt sogar fünf neue.

Tiger Woods PGA Tour 13 Test-Spiegel:

Tiger Woods PGA Tour 13 TestBisher hat Tiger Woods PGA Tour 13 in den Tests der internationalen Presse ziemlich gut abgeschnitten. Die Wertungen liegen dabei zwischen soliden 65 Prozent und gute 83. Im Schnitt ergibt dies derzeit etwa 73 Prozent, wobei die Tendenz eher nach oben zeigt. Wie bei allen jährlich erscheinenden Sportsimulationen ist auch bei Tiger Woods PGA Tour 13 der größte Kritikpunkt der, dass der neuste Teil dem Tester zu wenig neues bietet. So schreibt zum Beispiel die Webseite Game Spot: "Tiger Woods 13 präsentiert eine vernünftige Golfsimulation, aber es gibt nicht viel neues".

Etwas hin und her gerissen zeigt sich das Videospiele-Magazin IGN in ihrem Tiger Woods PGA Tour 13 Test. Auf der einen Seite loben sie das neue "Swing System", auf der anderen Seite ist es in ihren Augen "eine Qual es zu erlernen". Vor allem aber loben sie Tiger Woods PGA Tour 13 für ihren "zahlreichen optionalen Inhalt" und die Animationen der Charaktere.

Tiger Challenge macht süchtig!

Tiger Woods PGA Tour 13 TestAls süchtig machend bezeichnet die belgische Ausgabe des offiziellen PlayStation Magazins die Golf-Simulation in ihrem Tiger Woods PGA Tour 13 Test. Besonders gilt dies offenbar für den neuen Legacy Challenge-Modus, der sie dazu verleitet hat die Aufgaben "wieder und wieder" zu versuchen, bis sie gemeistert sind. Insgesamt gibt es von ihnen 83 Prozent.

Mit 80 Prozent ebenfalls sehr gut, schneidet Tiger Woods PGA Tour 13 in dem Test der Webseite Game Informer ab. Neben der guten, aber Gewöhnungsbedürftigen "Swing Steuerung" loben sie vor allem den hohen Wiederspielbarkeitswert von Tiger Woods PGA Tour 13. Nach kurzer Eingewöhnungsphase fühlt man sich ihrer Meinung nach schnell wieder wie zuhause.

Tiger Woods PGA Tour 13 Test-Fazit:

Für Fans der Reihe wahrscheinlich so oder so ein Muss, bietet Tiger Woods PGA Tour 13 mit dem neuen Schwungsystem und der Legacy Challenge ein paar neue Elemente in die Serie, die sicherlich zur Belebung beitragen. Wer bisher noch keinen Teil der Tiger Woods PGA Tour-Serie gespielt hat kann nahezu bedenkenlos zugreifen da sich die Serie seit Jahren auf sehr hohem Niveau befindet. Besitzer des Vorgängers sollten allerdings nicht allzu viele Neuerungen erwarten. Tiger Woods PGA Tour 13 ist seit kurzem erhältlich für die PS3 und die Xbox 360.

PS3 Spiele 2012 PS3 Neuerscheinungen PS3 Bundle PS3 Move
4247 Klicks

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.