Nov 24
Dass sich das amerikanische Militär und vermutlich auch ähnliche Einrichtungen anderswo auf der Welt Videospiele bzw. Computerspiele zu Nutzen machen, dürfte hinreichend bekannt sein. Es gibt nicht nur ein Game, welches zu Rekrutierungszwecken sogar vom amerikanischen Staat produziert wurde. Soweit so gut, wie nun jedoch bekannt wurde kaufte die Air Force erst kürzlich knapp 2200 PS3 Konsolen bei Sony. Warum man beim Militär nun anstatt der Software-Produktion auch auf Hardware aus der Spielebranche setzt, dürfte bei vielen ein Fragezeichen im Kopf hervorrufen. So auch bei uns.

Des Rätsels Lösung liefert wohl das Online-Magazin HDDaily, welches im Zuge dieser Meldung verlauten ließ, dass die Air Force mit besagten PS3-Konsolen einen Supercomputer bauen möchte. Weiter ist dort zu lesen, dass die Konsolen sowohl in Rom als auch in New York in sogenannten Air Force Research Laboratorys zum Einsatz kommen werden.


Dass dort nicht das neueste PES oder Call of Duty gezockt wird, dürfte klar sein (Obwohl ?, zuzutrauen wäre ihnen zumindest mit CoD6 auch dies). Jedenfalls werden auf den PS3s high-quality Radarbilder und Videos bearbeitet werden. Neurimorphic Computing ist anscheinend ein weiteres Stichwort mit Blick auf die Air Force PS3 Konsolen. Aaaabgefahren, sagen wir da – wirkliche Begeisterung will sich aber nicht in der Redaktion breit machen – eher das Gefühl, wer weiß was die da aushecken …
Quelle: HDDaily
PS3 Spiele 2012 PS3 Neuerscheinungen PS3 Bundle PS3 Move
Tags für diesen Artikel:
2970 Klicks

0 Trackbacks

  1. Keine Trackbacks

0 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.