Battlefield 3 & Move: PS3-ler diskutieren über Sinn & Unsinn

Macht eine Battlefield 3 Move-Session auf der PS3 Sinn oder handelt es sich hierbei vielmehr um eine Art unnötiges Gimmick? Genau diese Frage beherrscht derzeit einige Threads einschlägiger Foren und Diskussionsseiten. Sicher ist, dass es (sofe von der Entwicklerfirma und weiteren EA-Verantwortlichen gewünscht) kein allzu großes Problem darstellen würde, dem dritten Teil der Battlefield-Serie eine PS3 Move Controller-Steuerung zu verpassen. Andere Shooter haben bereits anschaulich gezeigt, dass dies ohne Weiteres möglich ist.

Was kann der PS3 Move Controller Battlefield 3 bieten?

Man denke nur an Killzone oder auch die jüngste Präsentation auf der Gamescom 2011 zum kommenden Action-Shooter GoldenEye007 Reloaded. Nicht wenige Gamingmagazine beschreiben besagte Vorführung auf der Gamescom als recht gelungen. Zu Erinnerung sei gesagt, dass dort im Rahmen der Goldeneye 007 PS3-Präsentation der vorführende Spieler kurzerhand den Move-Controller ergriff und drauf los ballerte. Wohlgemerkt mit Hilfe eines Move-Waffenaufsatzes, der zumindest äußerlich in Richtung der auf dem Screen zu sehenden Maschinenpistole tendierte. Nervige Delays wurden nicht registriert und auch die Steuerung schien, nach sofe man denn mit dem PS3 Move Controller vertraut ist, recht einfach von der Hand zu gehen. Doch genau hier scheiden sich die Geister. Während einige über die These, man könne manche Shooter, vielleicht sogar Battlefield 3, mit dem Move-Controller gar besser als mit dem herkömmlichen PS3 Controller spielen, nur lachen können, kommt es für andere nach erfolgreichem Move-Einsatz bei Killzone wiederrum sehr in Frage. Sicher ist, dass manche Argumente ausschließlich zur Untermauerung der eigenen Meinung, nicht aber zu einem konstruktiven Gewinn mit Blick auf dieses Thema führen. So mag es sein, dass die Waffenaufsätze teilweise zu sehr nach Spielzeug aussehen (jedoch ganz sicher nicht alle, siehe PS3 Move Waffen-Liste). Doch davon abgesehen sieht ein bisheriger Controller auch nicht gerade der echten Kalashnikov oder dem M3-Gewehr ähnlich.

Ausblick zu Battlefield 3 mit Move-Controller

Schlussendlich dürfte es natürlich interessant sein, einige Move-Player gegen die bisherigen PS3-Controller-Fans antreten zu lassen. Wohlgemerkt dann aber jene, die mit dem Move sehr vertraut sind. Was meint Ihr dazu? Wer zockt wen ab und sollte EA mit Blick auf Battlefield 3 Move-Support anbieten oder nicht? Man könnte ja auch der Auffassung sein, dass es schlichtweg egal ist, ob sie das Game Move-Support bietet oder nicht, da diejenigen, die es benötigen, es dann haben und alle anderen einfach den herkömmlichen Controller benutzen. Oder verschenkt die Entwicklercrew da Energie, die an anderer Stelle besser aufgehoben wäre? Zuguterletzt sei noch gesagt, dass bis dato unseres Wissens ein Move-Support von EA nicht dementiert wurde. Im Gegenteil ziehe man sowohl 3D- als auch Move-Support sehr esthaft in Betracht. Mehren sich die Stimmen in den Foren, die von Sharpshooter-Move-Sessions ins Killzone schwärmen, könnte dies einige andere Entwicklerfirmen dazu veranlassen, Move mit in ihren kommenden Shoote zu integrieren. Für Counter-Strike: Global Offensive ist es bereits bestätigt.