Dragon Age 2: Mehr Blut, mehr Action, mehr Konsole

2009 entzückte uns Bioware mit einem phänomenalen Rollenspiel, welches sich auf die Ur-Tugenden von Klassike wie Planscape Torment oder Baldur’s Gate besonnen hatte: Dragon Age: Origins. Das Spiel war komplex, strategisch und blutig wie die Hölle, eine dystopische Fantasy-Welt voller Krieg und Intrigen. Nun ist es bald soweit. Dragon Age 2 steht in den Startlöche und will die Herzen der Fantasy-Fans eeut erobe. Gegenüber dem Vorgänger hat sich allerdings Einiges verändert. Waren die Konsolen-Versionen damals nur Beiwerk, legt Dragon Age 2 spielmechanisch sein Hauptaugenmerk auf die Daddelkisten von Sony und Co..

Die Dragon Age 2 News

Seit kurzer Zeit ist eine Demo für alle Plattformen erhältlich (PS3, Xbox, PC) und gibt bereits einen Vorgeschmack auf das, was uns im fertigen Spiel erwartet. Der Held ist in Dragon Age 2 nicht mehr frei wählbar, lediglich eine von drei Klassen kann sich ausgesucht werden. Dafür kann der Hauptprotagonist jetzt reden. Immerhin. Die Änderungen am Helden- und Dialogsystem waren bereits zuvor bekannt. Die Entwickler haben sich hier ganz klar von Bioware’s anderem Rollenspiel-Hit Mass Effect inspirieren lassen, um so, nach eigenen Aussagen, eine tiefere Geschichte erzählen zu können. In der Tat sind die Story-Happen, die in der Demo präsentiert werden sehr gelungen und zeigen einen Handlungsbogen aus unterschiedlichen Perspektiven. Man darf gespannt sein, wie sich dieses Konzept im fertigen Spiel ausgestaltet. Die Kampfmechanik wurde kräftig überarbeitet und auf Action getrimmt. Kommandos und Befehle werden nun viel schneller ausgeführt und die generelle Geschwindigkeit der Kämpfe wurde erhöht. Ach ja, der Gewaltgrad wurde ebenfalls enorm gesteigert. Jeder erledigte Gegner zerspratzt nun in einer Fontäne aus pixeligem Fantasy-Blut. Den Konsolen-Kids wird es gefallen. Dragon Age 2 spielt sich nun vielmehr wie ein Action-RPG als sein auf Taktik ausgelegter Vorgänger. Ein Tribut an die beschränkten Möglichkeiten von PS3 und Xbox? Wer weiß. In der PC-Version wird es allerdings auch weiterhin die Möglichkeit geben das Geschehen zu pausieren, heraus zu zoomen und in aller Ruhe seinen Helden Befehle zu erteilen. An der Optik des Spiels hat sich nur wenig getan. Während die Charaktere recht detailliert gestaltet sind, wirken die Umgebungstexturen eher matschig und grob. Bis zum Release kann sich hier aber noch etwas ände. Dragon Age 2 wird in Deutschland am 10. März für PS3, Xbox 360 und PC erscheinen. Alle Versionen werden ungeschnitten und mit zusätzlicher englischer Tonspur erhältlich sein. RPG-Fans sollten sich den Termin dick im Kalender anstreichen und in der Zwischenzeit die Demo ausprobieren.