Guitar Hero Warriors of Rock Test: PS3 Gitarren-Krieg Gut?

In den letzten Jahren ist ja ein regelrechter Kampf zwischen Guitar Hero und Rock Band ausgebrochen. Guitar Hero beendet nun dieses Wettrüsten und geht mit Warriors of Rock zu seinen Wurzeln zurück. Beim Guitar Hero Warriors of Rock Test der deutschen IGN Seite, kam dies sehr gut an und dieses PS3 Spiel wird mit hohen Punktzahlen dafür belohnt. Vor allem hat beim Guitar Hero Warriors of Rock Test die grandiose Auswahl an richtig harten Songs überzeugen können. Aber schließlich heißt das Game ja auch Warriors of Rock und es wäre bei diesem Titel eine Schande mit seichtem Kuschelrock anzukommen.

Viel positives beim Guitar Hero Warriors of Rock Test

Endlich gibt es mal wieder ein neues Guitar Hero PS3 Spiel, welches sich wirklich lohnt zu spielen. Beim Guitar Hero Warriors of Rock Test wurde so von dem Game geschwärmt, dass man direkt Lust bekommt sich mit der Gitarre durch den Quest-Modus zu kämpfen. Die stärken des Spiels sind ganz klar der Spaßfaktor, der ob alleine oder mit mehreren Spiele, hier voll und ganz im Mittelpunkt steht.

Seine eigene Plattensammlung in das PS3 Spiel hinein laden

Im Guitar Hero Warriors of Rock Test, wird auch die große Auswahl an Songs gelobt. Insgesamt stehen einem 90 Kracher von Bands wie Rammstein, Motörhead, Black Sabbath und ZZ Top zu Auswahl. Wem dies aber immer noch nicht reicht, gibt es die Möglichkeit sich seine eigene Plattensammlung zusammenzustellen. Online sind nämlich weitere 300 Songs zum Download bereit.

Guitar Hero Warriors of Rock Test: Rückbesinnung auf alte Stärken

Wie schon erwähnt sieht es bei Guitar Hero danach aus, als ob sie sich wieder auf ihre alten Stärken zurückbesinnen und dem Wettstreit mit Rock Band den Rücken kehren. So wurde im Guitar Hero Warriors of Rock Test vor allem positiv bewertet, dass nicht davor zurückgeschreckt wurde unnütze „Eeuerungen“ der letzten Teile, wie zum Beispiel das Slidepad, wieder wegzunehmen. Insgesamt überzeugt der Guitar Hero Warriors of Rock Test und man bekommt sofort Lust sich die Gitarre zu schnappen und wie Lemmy Motörhead zu rocken.

My final pre-review impressions: I wanted to play more, despite that familiar ache in my thumb from the neck as I slid my left hand back and forth over the fret board that’s probably familiar to anyone who’s played too much Guitar Hero without a break in the past. (Quelle)