Mitsubishi 3D Feseher: PS3 Games auf den Mitsubishi 838-3D-TVs?

Was spricht für Mitsubishi 3D Feseher, insbesondere aus Perspektive von PS3 Besitze? Was ist aus dem Hause der japanischen Allround-Marke in puncto Dreidimensionalität überhaupt zu erwarten. Wie wahrscheinlich ist es, dass das bereits vor rund 130 Jahren gegründete Schifffahrtsunteehmen mit seinem Elektronikhersteller-Ableger in der Oberliga der 3D-Entertainment-Spezialisten mitspielen kann? Allem Anschein nach stehen die Zeichen auch in den Entwicklungsabteilungen dieses japanischen Unteehmen auf 3D. Bereits auf der diesjährigen Pressekonferenz der Elektronikmesse CES 2010 wusste man mit Mitsubishi 3D Fesehe die Fachpresse zu begeiste. Unter anderem stellte man ein 82 Zoll 3D TV vor, der vor allem in puncto Bildqualität seines Gleichen sucht. Der 82 Zoll-Riese ist dabei aber bei Weitem nicht allein. Vielmehr scheint sich das Unteehmen, wie auch viele Konkurrenten, in verschiedenen 3D-Entertainment-Bereichen aufstellen zu wollen: Angefangen bei 3D Beame über das entsprechende Home Theater Equipment bis hin zu Mitsubishi 3D Fesehe in unterschiedlichen Größen und Kategorien.

Mitsubishi 3D Feseher: Die neuen DLP TV-Serien 638, 738 & 838

Die Mitsubishi 3D Feseher der drei neuen Serien 638, 739 und 838 werden in Größen von 60 bis hin zu 82 Zoll verfügbar sein. Allesamt sollen sie, so der Hersteller, mit Hilfe der 3D DLP Home Cinema Technologie eine unglaubliche Bild-Performance bieten; und dies wohlgemerkt zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

With picture performance that outpaces today’s smaller flat panels. (…) Mitsubishi 3D DLP Home Cinema TVs deliver incredible picture performance at an exceptional value, and completely define the large screen 3D entertainment category. Quelle

So viel zu der Eingangs gestellten Frage, inwiefe Mitsubishi Ansprüche hegt, bei den bekannten 3D Feseher Herstelle (Samsung, Sony & Co) mitmischen zu können. Neben der 3D-Technologie werden die Mitsubishi 3D Feseher selbstredend auch eine Full-HD-Auflösung bieten. Darüber hinaus zeitgemäße Anschlüsse wie etwa zwei Component-Composite Video-Eingänge und drei HDMI-Buchsen. Ein Sechs-Farben-Prozessor soll zudem eine deutlich bessere Farbintensität gewährleisten, als es bei dem Groß der gewöhnlichen LCD-Feseher der Fall ist.

Mitsubishi 3D Feseher: PS3 3D Spiele auf 82 Zolle der 838-Serie

Größentechnisch beginnt die Oberklasse der Mitsubishi 3D Feseher-Serie 838 erst bei 65 Zoll. Neben dieser Größe gibt es noch die 73er Modelle und natürlich die Creme de la Creme in 82 Zoll. Gerade mit Blick auf Letztere dürfte dem einen oder anderen Gamer allein schon beim Gedanken an PS3 3D Spiele auf einem 82 Zoll Feseher das Wasser im Munde zusammen laufen. Wem dies nicht so geht, dem sei an dieser Stelle noch einmal in aller Ausführlichkeit gesagt, dass 82 Zoll einer Bildschirmdiagonalen von 208 Zentimete entspricht. Das Ganze noch in Kombi mit dem für den Herbst angekündigten PS3 Move Controller verspricht ungeahnte Gaming-Freuden. Nicht zu vergessen die grandiose Soundkulisse. Die 838-Serie der Mitsubishi 3D Feseher darf sich einem 16 Lautsprecher umfassenden 5.1 Dolby Digital Surround Systems erfreuen. Zudem bietet sie mehr Anschlüsse als die kleineren Geschwister-Serien und zahlreiche zusätzliche Features. PerfectColor etwa oder auch die (ebenfalls bei der 738-Serie enthaltenen) 5G 12-Bit-Video-CPU mti 1080p, einen wireless USB-Netzwerk-Adapter und viele weitere Schmankerl. Hinzu kommt wie gesagt, der Einsatz der von vielen sehr geschätzten DLP-Technologie, welche mittels unzähliger kleiner Spiegel das Bilderzeugende Laserlicht von hinten auf die Bildschirmoberfläche projiziert und somit in etwa doppelt so viel Farben darzustellen in der Lage ist wie Plasma- und LCD-Feseher. Stellt sich die Frage nach dem Kostenpunkt für den ganzen Spaß. Doch auch hier scheint aufatmen angesagt zu sein, denn im Vergleich zu vielen anderen Konkurrenten scheint das japanische Unteehmen mit Blick auf seine Mitsubishi 3D Feseher relativ spendabel zu sein. Modelle der 638-Serie sind bereits für unter 1000 Euro, 3D Feseher der Premium 838-Serie ab ca. 1600 Euro zu haben. Was die Preise für die 82-Zoller unter den Mitsubishi 3D Fesehe angeht, hält man sich bis dato noch etwas bedeckt – gleiches gilt mit Blick auf den Verkaufsstart. Sicher ist nur, dass immer mehr deutlich wird, dass sich Sony genau wie Samsung und alle anderen Hersteller von 3D Fesehe mit jeder Menge esthafter Konkurrenten konfrontiert sehen – und jeder von diesen versucht mit speziellen Technologien und Features oder Bundles die Kundschaft an sich zu binden.