Panasonic VT30 Test-Spiegel: Bester Plasma 3D Feseher

Panasonic VT30 TestSchon vor dem Vergleich der Ergebnisse, die der Panasonic VT30 Test in der inteationalen Fachpresse erzielte, ließ sich erahnen, dass die 3D Feseher dieser Serie eine herausragende Stellung auf dem Markt einnehmen. Dieses Gefühl wurde auch prompt bestätigt, denn als Ausdruck seiner hohen Qualität erhielt der VIERA TX-P50VT30 den EISA – Award 2011 / 2012. Nach Ansicht der Jury der European Imaging und Sound Association arbeiten in diesem Plasmafeseher eine ganze Reihe von Technologien, die für eine atemberaubende Bildqualität sowohl bei der 2D, als auch bei der 3D Darstellung sorgen. Umwerfende Schwarzwerte, beeindruckende Kontraste und natürliche Farben waren weitere Highlights, die bei der Jury Beifall fanden. Doch der 3D Feseher überzeugte hier nicht nur durch seine Bilder, sonde auch durch den satten Klang, der durch einen integrierten Subwoofer im Bassbereich mit viel Druck für eine gute Soundkulisse sorgt.

Bestnoten in Panasonic VT30 Test-Urteilen:

Panasonic VT30 TestDer Panasonic TX-P42VT30E ist nach der Einschätzung von pcwelt.de ebenfalls ein Glanzstück der VT30 Serie. Der 3D Feseher fiel in der Redaktion zunächst durch seine glänzende Verarbeitung auf. Das Gerät war so präzise gefertigt, dass am Chassis kaum Spaltmaße zu erkennen waren. Die Anschlussvielfalt des Fesehers war der nächste Pluspunkt, den die Tester in ihrem Bericht vermerkten. Seitlich angebracht finden sich vier HDMI 1.4 Anschlüsse, drei USB-Anschlüsse, sowie ein LAN-Port und ein Slot für SD-Karten. Bei den Bilde, um die es bei einem 3D Feseher ja letztlich geht, fanden die Redakteure keine Kritik. Weder bei der 2D Darstellung, noch bei der 3D Wiedergabe ließen sich beim Panasonic VT30 Test Test störende Nebeneffekte ausmachen. Die umfangreiche Ausstattung mit DVB-C-, DVB-T- und DVB-S-Empfänger, sowie einem CI+ Slot ließ bei den Teste keine Wünsche offen. Die Suche nach Schwachstellen an diesem TV Gerät blieb bei diesem Test ergebnislos. Nur der Preis hätte nach Meinung der Redaktion etwas moderater ausfallen können.

Weitere Meinungen, Details & Specials:

Panasonic VT30 TestExzellent war das Schlüsselwort, das unter der Schlussbewertung beim Panasonic VT30 Test von hdtvtest.co.uk stand. Die Redaktion hatte sich den Panasonic TX-P42VT30B ins Testlabor geholt und stellte dort fest, dass dieses TV Gerät ein ausgezeichnetes Plasma Gerät für 2D- und 3D Inhalte darstellt. Panasonics Versprechen, alle 3D Feseher mit der kontrastfördeden Infinite Black Pro Beschichtung auszustatten, zeigte nach Meinung der Tester deutlich positive Ergebnisse. An der Brillanz der Bilder hatten sie nichts auszusetzen. Ebenso wenig am großzügigen Lieferumfang, der gleich zwei Shutterbrillen enthält. Dass mit diesem Gerät Fesehinhalte direkt auf eine SD Speicherkarte aufgenommen werden können, bewerteten besonders die Video-Enthusiasten in der Redaktion als vorteilhaft.Die Redakteure von thehdtvreviewer.com bezeichneten die Geräte als die besten 3D Feseher der letzten Jahre von Panasonic. Neben ihrer allgemeinen Begeisterung über die Geräte, die sie mit den meisten Fachkollegen teilen, stellten sie die 2D zu 3D Konvertierung als besonderes Merkmal heraus. Sie waren von der Tiefenwirkung und dem natürlichen, realistischen Look der errechneten 3D Bilder fasziniert. Von technischen Mängeln war nach ihrem Panasonic VT30 Test keine Rede.Für ihren Panasonic VT30 Test holte sich die Redaktion von chip.de den TX-P50VT30E auf den Prüfstand. Dabei bestätigte sich, was im Grundtenor schon aus allen anderen Fachredaktionen verlautete. Die 3D Feseher der VT30 Serie gehören mit zum Besten, was in heimischen Wohnzimme für Unterhaltung sorgen kann. Neben der Bildqualität hoben viele Schnittstellen, ein toller Media-Player, eine gute Febedienung und vier Tuner den P50VT30E auf Platz zwei des Rankings in dieser Geräte-Kategorie. Nur durch den hohen Stromverbrauch und den Preis landete der getestete Feseher knapp hinter dem LG 55LX9500. Nach so viel inteationalem Lob, welches die 3D Feseher beim Panasonic VT30 Test erhielten, bleibt nur festzustellen, dass Interessenten, die sich die Preise leisten können, momentan kaum bessere Geräte auf dem Markt finden werden.