PS3 Soundbar & Surround Sound System: CECH-ZVS1 PS3 Lautsprecher

Auf der E3 präsentierte Sony neben dem PS3 Move, samt PS3 Move Bundles und 3D Games auch Neues in puncto Akustik, die PS3 Soundbar: Unter der Modelnummer CECH-ZVS1 bringt Sony ein Surround Sound System für die Playstation 3 heraus. Wofür das Ganze? Klar, für eine gelungene Soundkulisse. Genauer gesagt soll die Lautsprecher-Anklage gelungenen Raumklang in die heimischen vier Wände transportieren. Was die PS3 Soundbar im Einzelnen kann, welche Technologien sie beherbergt und welche Anschluss-Möglichkeiten sie im Detail bietet, soll im Folgenden im Detail beleuchtet werden.

Die PS3 Soundbar CECH-ZVS1 im Detail

Das Nachrichtenportal Golem beschreibt die Hauptaufgabe der PS3 Soundbar sehr treffend: Ihnen zufolge ist die Soundbar für Wohnzimmer gedacht, bei denen das Aufstellen von Rück- und Seitenlautspreche ein Problem darstellt. Im Grunde ist dies aber die Hauptaufgabe, die allen Soundbars zukommt. Abgesehen von optischen und platzsparenden Argumenten. Die Sony PS3 Soundbar ist recht schmal und misst gerade einmal 72 x 8,5 x 8,7 Zentimeter. Das Gewicht wird mit 2,4 Kilogramm angegeben. Seine Leistung bezieht das CECH-ZVS1 aus der Steckdose via exteem Netzteil. Ertönt mehr als 30 Minuten nichts aus den Lautspreche, schaltet sich die PS3 Soundbar automatisch ab und geht in den Stand-By-Modus. Bei Bedarf kann sie jederzeit wieder via Febedienung angeschaltet werden.

Weitere PS3 Soundbar Infos

Folgende Surround Sound Formate werden von der PS3 Soundbar unterstützt: DTS, MPEG2 AAC, Dolby Digital und 2 Kanal Linear PCM bis 48 kHz. Als besonderes Feature soll die Soundbar zudem über einen Nachtmodus verfügen, mittels der über einen Vorgang, der sich Dynamikkompression nennt, leise und laute Töne angeglichen werden, um Spiele sowie Filme und Weiteres auch in niedriger Lautstärke gut hören zu können. Andefalls könnte es passieren, dass man nur noch die lauten, aber nicht mehr die leisen Geräusche wahimmt. Läuft alles nach Plan, soll die PS3 Soundbar in Europa ab Herbst 2010 verfügbar sein. Kostenpunkt ist vermutlich rund 199 Euro.