Rocksmith Test: PS3 & Xbox 360 Gitarren-Action im Check

Rocksmith Test PS3Mit Rocksmith bringt Ubisoft ein Musikspiel für PS3 und Xbox 360 auf den Markt, das endlich mal wieder frischen Wind in die Welt der Gitarrenspiele bringt. So zeigt sich die inteationale Fachpresse in ihren Rocksmith Test-Urteilen fast durchgehend begeistert von dem Spiel. Bei den üblichen Games dieser Art wie Guitar Hero und Co. sind wir es gewöhnt, dass wir uns zwar als großer Rockstar im heimischen Wohnzimmer vorkommen können, jedoch mit einem richtigen Instrument haben die Controller meist nur wenig zu tun. Rocksmith soll dies ände!

Gitarren-Action at its best

Rocksmith TestMan spielt nämlich nicht mit einem Controller und drückt dabei auf ein paar bunten Knöpfen herum, sonde hält eine echte Gitarre in der Hand, auf der man dank des Games nach und nach zu spielen let. Rocksmith möchte Laien genauso wie Fortgeschrittene abholen. Jede beliebige E-Gitarre schließt man einfach an die PS3 oder die Xbox an und nach einem kurzen Soundcheck kann es losgehen. Fest gelegte Schwierigkeitsgrade gibt es nicht, da das Game genau die Schwächen des Spielers erkennt und die Schwierigkeit seinem Können anpasst. Als Anfänger let man den Umgang mit der Gitarre Stück für Stück und kann sich auch das Instrument selbst erklären lassen.Als Profi fliegen einem hingegen die Noten nur so um die Ohren. Für den entsprechenden Spielspaß gibt es einen Multiplayer-Modus und auch ein Karaoke-Mikrofon kann auf Wunsch angeschlossen werden. Im weiteren Verlauf schaltet man technische Übungen und Mini-Spiele frei, bei denen man beispielsweise dank der Gitarre auf Enten- oder Zombie-Jagd geht. Der Leeffekt ist besonders für Anfänger sehr groß und man hat die Möglichkeit einzelne Riffs zu wiederholen bis sie richtig sitzen. Rocksmith betritt im Bereich der Musikspiele also Neuland und das auf durchaus gelungene Weise, wie die Fachpresse bestätigt.

Der Rocksmith Test-Spiegel

Gamingexcellence.com zeigt sich ziemlich begeistert und vergibt die Note „excellent“. Besonders gelobt wird hier der stimmige Aufbau des Spiels und der bereits erwähnte hohe Leeffekt. Das Erleen von Techniken sei einfach und mache gleichzeitig noch Spaß. Vor allem, dass man selbst aus unterschiedlichen Arten zu üben wählen kann, fiel dem Tester positiv auf. Auch IGN bewertet Rocksmith gut und zwar mit der Note „Great“. Nur leider würde das Spiel laut diesem Experten Profis nichts wirklich Neues bieten. Zudem sei der Spielspaß nicht mit anderen Musikspielen zu vergleichen, da man doch in erster Linie mit Üben beschäftigt ist. In Sachen Sound stach in vielen Bewertungen vor allem der Amp Mode von Rocksmith heraus, da man hier mit vielen Effekten nach Lust und Laune spielen kann und so Profis doch noch einen Anreiz finden.


In puncto Songs reicht die Bandbreite von klassischen Rocksongs bis hin zu heutigen Titeln. So sind neben Namen wie The Rolling Stones oder David Bowie auch die Red Hot Chili Peppers oder Jarvis Cocker vertreten. Bis wir in den Genuss von Rocksmith für die PS3 und die Xbox 360 kommen, kann jedoch noch ein bisschen Zeit vergehen. Aufgrund eines Rechtsstreits mit der gleichnamigen Band verzögert sich der Start in Europa wohl bis ins kommende Frühjahr. Alles in allem kann man sagen, dass Rocksmith ein Spiel ist, das zurecht von allen nur gelobt wird, vor allem für diejenigen, die schon immer mal Gitarre leen wollen, könnte es eine tolle Möglichkeit sein. Das Game gibt es als Stand-Alone und zudem auch als Bundle mit Gitarre & Co.

Rocksmith Test
Rocksmith Test